Einleitung zu den Tagebüchern - Jeremy neue Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einleitung zu den Tagebüchern

Tagebücher *NEU*
 
 
 
 
Einleitung zu Jeremy´s Tagebuch


Zuerst wollen wir unsere Familie vorstellen, da die Namen im Text des Öfteren vorkommen und Sie sich so ein besseres Bild machen können:

Claudia – Kindsmutter

Norbert – Kindsvater

Cassandra – Tochter

Karin – Mutti von Norbert (2012 nach kurzer schwerer Krankheit von uns gegangen) 

Fredy – Vati von Norbert

Heidi – Mutti von Claudia

Axel – Vati von Claudia

(die beiden Letztgenannten wohnen über 600 km von der Familie entfernt, daher erfolgte Kontakt oft über e-Mail und Telefon – was aus dem Text hervorgeht)


Jeremy war – wie man so schön sagt - „ein totales Wunschkind“. Alle Vorbereitungen waren getroffen, um dem neuen Erdenbürger ein herzliches Willkommen zu bereiten.

Die Schwangerschaft verlief ganz normal, die notwendigen Untersuchungen fanden regelmäßig statt und es war nicht zwingend notwendig, zur Geburt eine Spezialklinik aufzusuchen. Claudia hatte sich daher für eine Einrichtung in Stühlingen entschieden, da sie dort das Personal während der Schwangerschaft kennen gelernt hatte und auch mit einer Hebamme im Gespräch war, die die Geburt vornehmen wollte. Der Geburtstermin kam heran und Claudia spürte keine Kindsbewegungen mehr. Dadurch wurde am 19. Mai 2008 ein Notkaiserschnitt nötig, da das Fruchtwasser flockig war. Außerdem hatte Jeremy die Nabelschnur um den Hals gewickelt. Nachdem Jeremy seinen ersten Schrei ausgestoßen hatte, lief er nach einer Weile blau an und musste reanimiert werden. Claudia und Jeremy sind nach Singen transportiert worden, da hier eine Kinderintensivstation vorhanden war.

Jetzt nahm das Schicksal seinen Lauf.

Wir werden alles in gestraffter Form vortragen, obwohl dies auch schon ziemlich umfangreich ist. Es würde zu weit führen, das ganze Leiden Jeremys und auch unseres darzulegen, weil dies auf Grund der Fülle von Informationen ganze Bände füllen würde.

Mit keinem Geld der Welt kann man Gesundheit kaufen, aber zumindest kostspielige Therapiehilfen, die von der Krankenkasse nicht gestützt werden , beschaffen .
Privatspendenkonto Hilfe für Jeremy. Die Spende ist freiwillig und von der Steuer nicht absetzbar.

Herzlichen Dank.

Wir geben Euch bei Anfrage sehr gerne die Kontodaten.
Euer Jeremy
info@help-for-jeremy.de 


Bis heute habe ich bereits
Besucherzaehler
Besucher :-)
                                 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü